DIE LYMPHE

In der Lymphe spielt sich der für die Zellen lebensnotwendige Stoffwechsel ab.
Die Lymphe ist ganz einfach gesagt ein Drainage System und erfüllt eine Filter- und Abwehrfunktion.
Die Lymphe transportiert Bakterien, Fette aus dem Darm, Abfallprodukte, sog. Schlacken, allenfalls Tumorzellen,
Hormone und Glukose aus dem Körper. Mit einer reflektorischen Lymphbehandlung an den Füssen wird z.B. dieses wichtige Gefässsystem aufgelockert und aktiviert.

Die reflektorische Lymphdrainage am Fuss

Die reflektorische Lymphdrainage wird manuell  mit verschiedenen, sanften oder knetenden Griftechniken
über die Füsse ausgeführt.
Mit dieser Behandlungsmethode wird das Lymphsystem angeregt und stärkt damit das Abwehrsystem im Körper.
Energie wird entfacht um blockierende Verspannungen oder eventuelle Wasserstauungen aufzulösen. Beschwerden verschwinden nachhaltig und der Mensch fühlt sich leichter, entspannter und im allgemeinen viel Ausgeglichener.

Bei regelmässige Anwendung der Lymphdrainage (je nach meiner persönlichen Diagnose inklusive
den individuellen Umstände des Patienten) können sehr guten Ergebnisse erreicht werden.

Manuelle Lymphdrainage hilft bei verschiedenen
Erkrankungen wie

Sekundär nach einem chirurgischen Eingriff
(postoperativ)

•  Ödeme
•  Lymphknotenschwellung
•  neurologischen Erkrankungen z.B. Multiple Sklerose
•  Kopfschmerzen, Migräne,
Trigeminusneuralgie
•  der Haut z.B. bei Akne,
Psoriasis, Verbrennungen,
   Narben jeglicher Art
•  Durchblutungsstörungen
•  Verstopfung
•  zum Ausgleich des vegetativen Nervensystems

• in der Sportphysiotherapie

• nach Unfall, Verletzungen oder Operationen

PEDIMED ZUSATZVERSICHERUNGEN KRANKENKASSEN ANERKANNT

DIE LYMPHE

In der Lymphe spielt sich der für die Zellen lebensnotwendige Stoffwechsel ab.
Die Lymphe ist ganz einfach gesagt ein Drainage System und erfüllt eine Filter- und Abwehrfunktion.
Die Lymphe transportiert Bakterien, Fette aus dem Darm, Abfallprodukte, sog. Schlacken, allenfalls Tumorzellen, Hormone und Glukose aus dem Körper. Mit einer reflektorischen Lymphbehandlung
an den Füssen wird z.B. dieses wichtige Gefässsystem aufgelockert und aktiviert.

Die reflektorische Lymphdrainage am Fuss

Die reflektorische Lymphdrainage wird manuell  mit verschiedenen, sanften oder knetenden
Griftechniken über die Füsse ausgeführt.
Mit dieser Behandlungsmethode wird das Lymphsystem angeregt und stärkt damit das Abwehrsystem
im Körper. Energie wird entfacht um blockierende Verspannungen oder eventuelle Wasserstauungen aufzulösen. Beschwerden verschwinden nachhaltig und der Mensch fühlt sich leichter, entspannter
und im allgemeinen viel Ausgeglichener.

Bei regelmässige Anwendung der Lymphdrainage (je nach meiner persönlichen Diagnose inklusive
den individuellen Umstände des Patienten) können sehr guten Ergebnisse erreicht werden.

Manuelle Lymphdrainage hilft bei verschiedenen
Erkrankungen wie

Sekundär nach einem chirurgischen Eingriff
(postoperativ)

•  Ödeme
•  Lymphknotenschwellung
•  neurologischen Erkrankungen
   z.B. Multiple Sklerose
•  Kopfschmerzen, Migräne,
Trigeminusneuralgie
•  der Haut z.B. bei Akne,
Psoriasis,
   Verbrennungen, Narben jeglicher Art
•  Durchblutungsstörungen
•  Verstopfung (Obstipation)
•  zum Ausgleich des vegetativen Nervensystems

• in der Sportphysiotherapie

• nach Unfall, Verletzungen oder Operationen

PEDIMED REFLEXZONEN THERAPIE / MASSAGE NACH EMR RICHTLINIEN
ZUSATZVERSICHERUNGEN KRANKENKASSEN ANERKANNT

PEDIMED ZUSATZVERSICHERUNGEN KRANKENKASSEN ANERKANNT

DIE LYMPHE

In der Lymphe spielt sich der für die Zellen lebensnotwendige Stoffwechsel ab.
Die Lymphe ist ganz einfach gesagt ein Drainage System und erfüllt eine Filter- und Abwehrfunktion.
Die Lymphe transportiert Bakterien, Fette aus dem Darm, Abfallprodukte, sog. Schlacken, allenfalls Tumorzellen, Hormone und Glukose aus dem Körper. Mit einer reflektorischen Lymphbehandlung
an den Füssen wird z.B. dieses wichtige Gefässsystem aufgelockert und aktiviert.

Die reflektorische Lymphdrainage am Fuss

Die reflektorische Lymphdrainage wird manuell  mit verschiedenen, sanften oder knetenden Griftechniken über die Füsse ausgeführt.
Mit dieser Behandlungsmethode wird das Lymphsystem angeregt und stärkt damit das Abwehrsystem im Körper. Energie wird entfacht um blockierende Verspannungen oder eventuelle Wasserstauungen aufzulösen. Beschwerden verschwinden nachhaltig und der Mensch fühlt sich leichter, entspannter und im allgemeinen viel Ausgeglichener.

Bei regelmässige Anwendung der Lymphdrainage (je nach meiner persönlichen Diagnose inklusive
den individuellen Umstände des Patienten) können sehr guten Ergebnisse erreicht werden.

Manuelle Lymphdrainage hilft bei verschiedenen Erkrankungen wie

Sekundär nach einem chirurgischen Eingriff (postoperativ)

•  Ödeme
•  Lymphknotenschwellung
•  neurologischen Erkrankungen
   z.B. Multiple Sklerose
•  Kopfschmerzen, Migräne,
  
Trigeminusneuralgie
•  der Haut z.B. bei Akne,
Psoriasis,
   Verbrennungen, Narben jeglicher Art
•  Durchblutungsstörungen
•  Verstopfung (Obstipation)
•  zum Ausgleich des vegetativen
   Nervensystems

• in der Sportphysiotherapie

• nach Unfall, Verletzungen oder
  Operationen

PEDIMED ZUSATZVERSICHERUNGEN KRANKENKASSEN ANERKANNT

DIE LYMPHE

In der Lymphe spielt sich der für die Zellen lebensnotwendige Stoffwechsel ab.
Die Lymphe ist ganz einfach gesagt ein Drainage System und erfüllt eine Filter- und Abwehrfunktion.
Die Lymphe transportiert Bakterien, Fette aus dem Darm, Abfallprodukte, sog. Schlacken, allenfalls Tumorzellen, Hormone und Glukose aus dem Körper. Mit einer reflektorischen Lymphbehandlung
an den Füssen wird z.B. dieses wichtige Gefässsystem aufgelockert und aktiviert.

Die reflektorische Lymphdrainage am Fuss

Die reflektorische Lymphdrainage wird manuell  mit verschiedenen, sanften oder knetenden Griftechniken
über die Füsse ausgeführt.
Mit dieser Behandlungsmethode wird das Lymphsystem angeregt und stärkt damit das Abwehrsystem im Körper. Energie wird entfacht um blockierende Verspannungen oder eventuelle Wasserstauungen aufzulösen. Beschwerden verschwinden nachhaltig und der Mensch fühlt sich leichter, entspannter und im allgemeinen viel Ausgeglichener.
Bei regelmässige Anwendung der Lymphdrainage
(je nach meiner persönlichen Diagnose inklusive
den individuellen Umstände des Patienten) können s
ehr guten Ergebnisse erreicht werden.

Manuelle Lymphdrainage hilft bei verschiedenen Erkrankungen wie

•  Ödeme bei venösen und lymphatischen
   Abflussstörungen   (Flüssigkeitsaustritt
   aus den Lymphbahnen
   in das umliegende Gewebe
   der betroffenen
   Region im Körper)   
•  Lymphknotenschwellung
•  neurologischen Erkrankungen
   z.B. Multiple Sklerose
•  Kopfschmerzen, Migräne,
  
Trigeminusneuralgie
•  der Haut z.B. bei Akne,
Psoriasis,
   Verbrennungen, Narben jeglicher Art
•  Durchblutungsstörungen
•  Verstopfung (Obstipation)
•  zum Ausgleich des vegetativen
   Nervensystems

Sekundär nach einem chirurgischen Eingriff (postoperativ)

• in der Sportphysiotherapie

• nach Unfall, Verletzungen oder
  Operationen

PEDIMED ZUSATZVERSICHERUNGEN KRANKENKASSEN ANERKANNT

DIE LYMPHE

In der Lymphe spielt sich der für die Zellen lebensnotwendige Stoffwechsel ab.
Die Lymphe ist ganz einfach
gesagt ein Drainage System und
erfüllt eine Filter- und
Abwehrfunktion.
Die Lymphe transportiert Bakterien, Fette aus dem Darm, Abfallprodukte, sog. Schlacken, allenfalls
Tumorzellen, Hormone und Glukose
aus dem Körper. Mit einer reflektorischen Lymphbehandlung
an den Füssen wird z.B. dieses
wichtige Gefässsystem aufgelockert
und aktiviert.

Die reflektorische Lymphdrainage
am Fuss

Die reflektorische Lymphdrainage
wird manuell  mit verschiedenen, sanften oder knetenden
Griftechniken über die Füsse ausgeführt.
Mit dieser Behandlungsmethode
wird das Lymphsystem angeregt
und stärkt damit das Abwehrsystem im Körper. Energie wird entfacht um blockierende Verspannungen oder eventuelle Wasserstauungen aufzulösen.
Beschwerden verschwinden
nachhaltig und der Mensch fühlt
sich leichter, entspannter und im allgemeinen viel Ausgeglichener.
Bei regelmässige Anwendung der Lymphdrainage (je nach meiner persönlichen Diagnose inklusive
den individuellen Umstände des Patienten) können sehr guten Ergebnisse erreicht werden.

Manuelle Lymphdrainage hilft bei verschiedenen Erkrankungen wie

Ödeme
• Lymphknotenschwellung
• neurologischen Erkrankungen
z.B. Multiple Sklerose
• Kopfschmerzen, Migräne,
Trigeminusneuralgie
• der Haut z.B. bei Akne,
Psoriasis, Verbrennungen, Narben jeglicher
Art
• Durchblutungsstörungen
• Verstopfung
• zum Ausgleich des vegetativen
Nervensystems

Sekundär nach einem chirurgischen Eingriff (postoperativ)

• in der Sportphysiotherapie

• nach Unfall, Verletzungen oder
  Operationen

PEDIMED ZUSATZVERSICHERUNGEN KRANKENKASSEN ANERKANNT

DIE LYMPHE

Die reflektorische Lymphdrainage am Fuss

In der Lymphe spielt sich der
für die Zellen lebensnotwendige Stoffwechsel ab.

Die Lymphe ist ganz einfach gesagt ein Drainage System und erfüllt eine Filter- und
Abwehrfunktion. Die Lymphe transportiert Bakterien, Fette aus dem Darm,
Abfallprodukte,
sog. Schlacken, allenfalls Tumorzellen, Hormone
und Glukose aus dem Körper. Mit einer reflektorischen
Lymphbehandlung an den Füssen wird z.B. dieses
wichtige Gefässsystem aufgelockert und aktiviert.

Die reflektorische Lymphdrainage
wird manuell  mit verschiedenen, sanften oder knetenden Griftechniken über die Füsse ausgeführt.
Mit dieser Behandlungs-methode wird das Lymphsystem angeregt
und stärkt damit das Abwehrsystem im Körper. Energie wird entfacht um blockierende Verspannungen oder eventuelle Wasserstauungen aufzulösen.
Beschwerden verschwinden
nachhaltig und der Mensch
fühlt sich leichter, entspannter und im allgemeinen viel Ausgeglichener.
Bei regelmässige Anwendung der Lymphdrainage (je nach meiner persönlichen Diagnose inklusive den individuellen Umstände des Patienten) können sehr guten Ergebnisse erreicht werden.

Manuelle Lymphdrainage hilft bei verschiedenen Erkrankungen wie

Ödeme
• Lymphknotenschwellung
• neurologischen Erkrankungen
z.B. Multiple Sklerose
• Kopfschmerzen, Migräne,
Trigeminusneuralgie
• der Haut z.B. bei Akne,
Psoriasis, Verbrennungen, Narben jeglicher Art
• arteriellen
• Durchblutungsstörungen
• Verstopfung
• zum Ausgleich
des vegetativen
Nervensystems

Sekundär nach einem chirurgischen Eingriff (postoperativ)

• in der Sportphysiotherapie

• nach Unfall, Verletzungen
  oder Operationen